Auf die heiklen Äschen



Es waren dieses Jahr herrliche heiße Sommertage im August an der Lenne und der Unteren Sieg. Kaum an den tollen Äschengewässern angekommen, sahen wir auch schon die ersten kleinen, verdächtigen Ringe an der Oberfläche.


Typisch Äsche!
Sofort wurde aufgetackelt denn man hatte viel vor an diesen Sommertagen.

Der Traum von den "richtig dicken" war bisher in der Seasion leider ausgeblieben.
Also wurden die "Trockenen" angeknotet.Größe 14 - 18 so wie man es eigendlich gewohnt war.

Wir fischten den ganzen Tag bis in die Abendstunden. Kleinere Äschen tobten fröhlich an der Oberfläche und diese waren auch kein Problem an den Haken mit der "trockenen" zu bekommen. Aber in dem Getümmel von kleinen Äschen standen auch die "dicken". Das wussten wir, da Freunde zuvor auch diese Strecken & Stellen befischten und richtig gute Fische haken konnten.


Es wurde Nachmittag und langsam aber sicher traten die ersten Beißflauten ein.
Gegen Abend fingen sie wieder an zu steigen, aber die Erfolge blieben aus. Eine Stunde, zwei Stunden, kein Erfolg.
Die Äschen fraßen quasi um unsere Fliegen herum. Warum?
Es war zum wahnsinnig werden...
Wir gönnten uns am Ufer einen längere Überlegungspause.

Fliege zu groß? Vorfach zu dick? Falsches Muster?
Diese Fragen beschäftigen uns. Alles ausprobiert, getausch und, gemacht, aber zwecklos.


Wir riefen einen Bekannten an, um Rat einzuholen der ein paar Tage zuvor sehr gut dort fing
Die Antwort kam schnell und präziese. Vorfachglanz und zu große Muster, die die Äschen davon abhielten unsere Fliegen zu nehmen.
Also knotete ich mir an das Vorfachende eine 24ger "trocken" und malte meine 12er Spitze mit einem Edding schwarz, ca. 50 cm an.

Die ersten Würfe klappten noch nicht so recht.Aber dann könnten wir plötzlich punkten und noch schöne Äschen drillen......


Es musste also an den durchdachten Kreterien liegen.
Ich fische generell immer recht fein auf Äschen, aber an diesen Tagen verzweifelten wir......

Seit dem färbe ich meine Spitzen immer wieder ein wenn ich auf Äsche fische.
Die Fliegenmuster auf Äschen wähle ich seit dem auch eher kleiner, bis Gr. 26.

Vielleicht sind hier nun einige kleine, aber ausschlagebende Tips für Sie dabei, wenn sie das nächste Mal große "übervorsichtige" Äschen am Wasser antreffen und Sie ihnen Ihre ganze Fliegenbox anbieten...